Rezension – Show me the Stars | Werbung-Rezensionsexemplar

Rezension – Show me the Stars | Werbung-Rezensionsexemplar

29. Januar 2020 0 Von Buecherverrueckte

Titel: Show me the Stars

Autorin: Kira Mohn

Verlag: Kyss by Rowohlt

Erscheinungsdatum: 23.07.2019

Seitenanzahl: 416 Seiten

Format: Paperback

ISBN: 978-3-499-27599-9

Preis: 12,99 Euro

Der Beginn einer einzigartigen Romance-Trilogie über drei junge Frauen, einen Leuchtturm und die große Liebe – für alle Fans von Mona Kasten, Laura Kneidl und Colleen Hoover
Auszeit! Diese Überschrift schreit Liv geradezu an, als sie deprimiert Stellenanzeigen durchforstet. Nach dem Journalistik-Studium wollte sie eigentlich durchstarten, aber ein verpatztes Interview hat sie gerade den ersten Job gekostet. Da hört sich die Anzeige, in der für sechs Monate ein Housesitter für einen Leuchtturm auf einer kleinen Insel vor der irischen Küste gesucht wird, wie ein Traum an. Eine Auszeit ist genau das, was sie jetzt braucht. Sie bewirbt sich, und nur wenige Wochen später steht Liv vor ihrem neuen Zuhause. Und zwar zusammen mit einem gutaussehenden Iren, der ihr Herz erst zum Klopfen, dann zum Überlaufen und schließlich zum Zerbrechen bringt …

(QUELLE: Zum Buch/Zum Verlag)

Der erste Band der Leuchtturm-Trilogie beginnt mit einem herben Rückschlag für unsere Hauptprotagonistin Liv. Dank dieses Ereignisses beginnt Liv ein Abenteuer, das für sie von Heut auf Morgen alles verändert und Ihr ganz neue Sichtweisen aufzeigt. Angekommen in Irland, trifft sie gleich auf den Gutaussehenden und unwiderstehlichen Kjer. Von diesem Moment ist nichts mehr wie Liv es kannte. Liv war mir von Anfang an sofort Sympathisch. Nicht nur, weil sie Lieb und nett ist, immer freundlich, sondern weil sie menschlich ist. Sie reagiert in Situationen wie ein Mensch das tun würde, nicht zu übertrieben oder aufgesetzt. Sie war einfach ein toller Charakter, der super ausgearbeitet wurde und wunderschön realistisch dargestellt wurde. Kjer ist ebenfalls ein sehr sympathischer Charakter, obwohl er etwas verschlossen war, machte er auf mich einen freundlichen, zurückhaltenden und liebevollen Eindruck. Liv gegenüber, war er jedoch offen, solange es nicht um seine Vergangenheit ging. Eine Vergangenheit die jeden Schmerz der Welt mit voller Wucht auf Ihn traf.

Der Aufbau der Geschichte beginnt sehr sanft und doch sehr kraftvoll. Wir fliegen hier durch eine Geschichte, die mit vielen Gefühlen und Abenteuern. So leicht und flüssig der Schreibstil auch ist, wird er an den passenden Stellen poetisch und lässt ein Träumen. Leider gab es aber auch einen Punkt, der mir nicht ganz so gefiel wie der Rest des Buches. Das Ende. Es kam so abrupt, dass ich etwas verwirrt war und nach den Seiten, die ich anscheinend verloren hatte, suchte. Trotzdem das ende so abrupt kam, war ich froh über das Ende der beiden.

Auch wenn das Ende etwas Abrupt kam, ist das Buch trotzdem eine absolute Leseempfehlung von mir. Mit viel Herz und Poesie bringt uns Kira Mohn in eine Welt, die einen in den Bann zieht. Finden werdet ihr es in den Leseempfehlungen mit satten 4,5 Sternen von fünf.