Prince of Passion – Nicholas   WerbunglRezensionsexemplar

Prince of Passion – Nicholas WerbunglRezensionsexemplar

18. November 2019 0 Von Buecherverrueckte

Ich bedanke mich beim EndlichKyss – Team für die bereitstellung des Rezensionsexemplares.

Titel: Prince of Passion – Nicholas

Autorin: Emma Chase

Verlag: rororo Verlag

Erscheinungsdatum: 16.04.2019

Seitenanzahl: 368 Seiten

Format: Paperback

Preis: 12,90 Euro

ISBN: 978-3-499-27391-9

Royal Romance – das ultimative Märchen. Der erste Band der Erfolgstrilogie um zwei Prinzen und ihren Bodyguard. Für alle, die mal eine Pause von der Realität brauchen …
Ich heiße Nicholas Arthur Frederick Edward Pembrook, Kronprinz von Wessco. Meine Fans nennen mich His Royal Hotness. Meine Großmutter, die Königin, nennt mich einen störrischen Jungen. Sie will, dass ich meine Pflicht tue, heirate und Erben in die Welt setze. Und ich weiß, dass sie recht hat. Es ist das, was Prinzen tun. Aber meine Gnadenfrist von fünf Monaten will ich noch voll auskosten. Und was könnte köstlicher sein als die Lippen einer selbstbewussten New Yorker Kellnerin, die nicht den geringsten Respekt vor mir oder meinem Titel hat?

(Quelle: Zum Buch)

Emma Chase hat hier ein Werk geschaffen, dass mich leider nicht 100 Prozent überzeugen konnte. Sowohl die Geschichte rund um Nicholas und Olivia, als auch die Eigenschaften der Charaktere. Zum einen hätten wir da Nicholas, der und das muss ich sagen mir so ziemlich auf den Keks ging. Nicht nur, dass er auf eigentlich jeder Seite dieses Buches gesagt hat wie schön Olivia ist und was er gerne alles mit ihr anstellen wolle, nein wir durften auch noch teil seiner absoluten Dummheit werden. Hinzu kam, dass ich jedes Mal an die echten Royals denken musste. Nicholas scheint so den stempel William aufgedrückt bekommen zu haben, das er kaum noch einen eigenen Charakter darstellt. Olivia hingegen ist meiner Meinung nach, sehr naiv gewesen, was Nicholas betrifft. Im Großen und Ganzen aber, war sie in Ordnung, nicht übermäßig schlau aber auch nicht blöd. Die restlichen Charaktere (Logan, Henry, die Queen usw.) hätten meiner Meinung nach auch ein bisschen mehr eigene Eigenschaften verdient, als die der echten Royals, wobei man sagen muss das Logan noch mit Abstand der am besten ausgearbeitete Charakter war. Wie ein Aufpasser eines Royals eben sein sollte. Still und ohne viele Worte. Die Geschichte an sich war okay, aber nichts wo ich sagen würde, es hat mich berührt. Der Anfang war mit Abstand das Beste an diesem Buch. Danach ging es meiner Meinung nach nur noch bergab. Was aber auch etwas am Schreibstil lag. Emma Chase hat zwar einen leichten Schreibstil, aber dennoch sehr emotionslos und ohne Spannung für mich. Ich hätte mir gerne mehr Gefühl gewünscht, auch das die Geschichte für mich viel zu sehr nach den echten Royals geklungen hat, war nicht gerade von Vorteil. Was mich aber ganz massiv gestört hat, waren diese dauernden und total hirnrissigen Sexszenen, die absolut kein Gefühl hatten und keine Liebe. Das Cover muss man sagen hingegen spiegelt den Inhalt genau wieder: Schmuck, Gold, Geld und Royal zu sein.

Aufgrund der vielen Kritikpunkte, dennoch aber ein leicht zu lesendes Buch war, dessen Inhalt mich einfach nicht überzeugen konnte werdet ihr das Buch in den Kategorien gefällt mir nicht und für zwischendurch finden. Das macht eine Sternebewertung von 2,5 Sternen im groben.