Untendrumherumreden: Ich beantworte die Fragen aus dem Carlsen Verlag

Untendrumherumreden: Ich beantworte die Fragen aus dem Carlsen Verlag

15. Februar 2019 0 Von Buecherverrueckte

 

Titel: Untendrumherumreden – Alles über Liebe und Sex

Autorin: Hannah Witton

Verlag: Carlsen Verlag

Erscheinungsdatum:  21.12.2018

Seitenanzahl: 304 Seiten

Format: Taschenbuch

Preis: 8,99  Euro

ISBN: 978-3-551-31743-8

Youtuberin Hannah Witton nimmt kein Blatt vor den Mund und erzählt einfach drauf los, wie es ist, mit dem Sex und der Liebe. Es geht um das erste Mal, um Verhütung, Selbstbefriedigung, Pornos, LGBTQ+, Sexting, Sex und Alkohol, Konsens, Körperwahrnehmung und vieles mehr: Ein kunterbunter Mix aus unterhaltsamen Anekdoten, klugen Kommentaren und zahlreichen hilfreichen Tipps, bei dem man sich einfach das herauspicken kann, was einen interessiert.

Zusatzinfos:

Ich habe Post vom Carlsen Verlag bekommen. Völlig überrascht und perplex saß ich auf meiner Couch, als es klingelte und ich das Paket entgegennahm. Zum Inhalt drin, war ein Brief auf denen ein paar Fragen an mich gerichtet waren und mir kurz und knapp erzählt wurde was für ein Buch mich erwartet und welche Thematik dies mit sich bringt. Zum Thema, gibt es so viel zu sagen es wird privat. Ich möchte auch gleich vorab erwähnen das ich Fragen, die mir persönlich zu privat sind, nicht beantworten werde. Vorab aber noch ein paar kleine Infos:

Die Autorin Hannah Witton hat mit Untendrumherumreden Ihr erstes Buch veröffentlicht, doch schon lange zeit, bevor Sie dieses Buch geschrieben hat, hat Sie sowohl auf Ihrem Youtube – Kanal als auch auf Instagram (@hannahwitton) über Themen wie Sex, Beziehungen, Selbstliebe und Akzeptanz so offen drüber geredet wie selten einer. In England wird Sie dafür sehr verehrt und geliebt – vielleicht in Zukunft auch von uns?

Kommen wir nun zu den Fragen vom Carlsen Verlag.

Meine Antworten:

Wie sehe ich die Themen?

Ganz klar: Es wird zu wenig darüber geredet. Sex, Beziehungen, Selbstliebe und gerade Selbstliebe werden gefühlt nur immer am Rande besprochen, ohne wirklich aufzuklären, den Menschen zu verstehen zu geben was das alles wirklich bedeutet, welche Konsequenzen gewisse Handlungen haben und was wichtig für diese Themen ist.

Wie habe ich das erste Mal von Sex, Liebe und allem was dazugehört erfahren? 
Meine Mutter, ist mit diesen Themen eigentlich immer sehr offen umgegangen hat uns (mehrere Kinder) nichts verschwiegen. Sie hat uns immer mitgegeben das zu Sex viel mehr gehört als die Geschlechtsteile beider beteiligten Personen und dass man auch auf die Gefühle des anderen Achten sollte. Das zu Liebe viel mehr gehört als ´´nur´´ ich liebe Dich zu sagen, man es dem Partner auch zeigen muss.

Wurde offen mit mir über das Thema geredet? 
Wie oben schon erwähnt war meine Mutter da zu uns Kindern immer sehr offen und hat uns alle Fragen und manchmal auch ungefragt alles beantwortet was wir wissen müssten Ihrer Meinung nach und was dazugehört.

Was hätte ich meiner Meinung nach gerne schon viel früher gewusst?
Eigentlich muss man sagen, dass ich diese Frage mit nichts beantworten, muss da ich noch vor der Grundschule beziehungsweise anfang der Grundschule aufgeklärt wurde. Klar hat meine Mama nicht gleich gesagt, dass es da noch andere Bereiche wie Bondage oder SM gibt, ich glaube, das wäre auch zu viel des guten geworden, das habe ich nach und nach im alter von 16, 17 so rausgefunden und ich muss ehrlich sagen, dass ich zu diesem Zeitpunkt damals mich noch gar nicht für diese Richtungen interessiert habe.

Welche Botschaft habe ich vermisst?
Puh eine sehr schwierige Frage. Ich finde, dass man von Eltern immer nur die Grundlagen kennenlernen sollte. Wie werden Babys gemacht? Was hat es mit dem Geschlecht des Mannes auf sich? Was hat es mit dem Geschlecht der Frau auf sich? Usw. Den Rest, in welche Richtung man es mag usw. sollte man nach und nach selbst rausfinden, weil es doch noch immer ein Stück Privatsphäre ist. Trotzdem finde ich nicht, dass man sich nur darauf beziehen sollte, sondern auch in einem Gewissen rahmen die Grundlagen der Liebe mit einbezogen werden sollten. Was ist Liebe? Was gehört dazu? Liebe ist schließlich für jeden Einzelnen anders definiert deswegen kann man auch dort nicht ins Detail gehen und sagen zur Liebe gehört mit dazu das du Deinem Partner so und so oft Geschenke machen musst oder solltest oder das man sich so und so lange kennen muss bis man wirklich von liebe reden kann usw. Was das Thema Selbstliebe betrifft, finde ich hätte ich mehr Aufklärung gebraucht bzw. hätten das auch meine Eltern oder auch andere Eltern sehr gebraucht. Was ist Selbstliebe überhaupt? Ist es wirklich nur das, wenn man mit sich selbst 100 % im Reinen ist und man sich im Spiegel angucken kann und sagen kann ´´ ich bin perfekt? ´´ ich glaube da gehört noch viel mehr dazu. Wenn ihrwissen wollt, wie ich Selbstliebe definiere und was da noch für ich dazugehört lasst es mich doch gerne Wissen.

Ich bedanke mich vielmals beim Carlsen Verlag für die Fragen und für das Buch.