(Werbung, da Rezensionsexemplar) Redwood Love – Es beginnt mit einem Blick

 

Titel: Redwood Love – Es beginnt mit einem Blick

Autorin: Kelly Moran

Verlag: rororo

Erscheinungsdatum: 19.09.2018

Seitenanzahl: 384 Seiten

Format: Klappenbroschur/ Paperback

ISBN: 978-3-499-27538-8

Preis: 12,99 Euro

Kleine Stadt, große Gefühle
Redwood, ein malerisches kleines Städtchen in Oregon. Genau der richtige Ort für einen Neuanfang. Und den braucht Avery Stowe nach einer desaströsen Ehe dringend, ebenso für sich wie für ihre autistische Tochter Hailey. Da gibt es nur ein Problem: den attraktiven Tierarzt Cade O‘Grady. Eine neue Beziehung ist das Letzte, was Avery will. Sie ist sich nur nicht sicher, wie lange sie Cade widerstehen kann. Vor allem, da sich anscheinend der ganz Ort gegen sie verschworen hat und Amor spielt …

(QUELLE: Zum Verlag/Zum Buch)

Das Cover von Redwood Love – Es beginnt mit einem Blick ist passend zum Buch gewählt. Durch den Stil kommt, das Kleinstadt Feeling so richtig schön rüber aufm ersten Blick.
Der Schreibstil von Kelly Moran ist sehr entspannend, leicht und sehr schön zu lesen. Sie übermittelt die Gefühle der Protagonisten sehr gut erklären, doch an der Übertragung auf den Leser tu ich mich ein wenig schwer.

Die Hauptprotagonistin war mir sehr sympathisch. Für mich hatte sie genau die richtige Einstellung zum Leben und ihren Entscheidungen. Sie hatte ihrer Prinzipien und die mussten eingehalten werden was ich gut fand denn, das machte sie zu einer sympathischen, aber auch sehr organisierten und konsequenten Protagonistin. 7

Cade war ebenfalls sehr sympathisch. Er war einfach das genaue Gegenstück zu Avery und doch haben die beiden perfekt harmoniert. Er der spontane und chaotische Typ, der nie der Typ war für eine feste Beziehung. Er wirkte auf mich sehr männlich trotz seiner weichen Seite. Als Tierarzt ist er unglaublich tierlieb, was echt niedlich war und auch mal sehr erfrischend, als dieser typische Draufgänger typ, den man sonst in solchen Büchern zu lesen bekommt.

Die Geschichte von der Kleinstadt liebe, fand ich sehr entspannend aber auch leider etwas langweilig, da mir persönlich zu wenig Aktion war. An einigen Stellen hätte man ruhig mal Szenen mit mehr Aktion einarbeiten können. Dass Kleinstadt Feeling kam, aber wunderbar rüber muss ich sagen sehr idyllisch am Anfang hatte ich etwas Probleme damit, weil ich nicht so der Kleinstadt typ bin, aber nach den Ersten paar Kapitel fand ich es ganz schön da. Ich finde „Redwood love“ ist eine süße kleine Geschichte für den Herbst schön mit einer Tasse Kaffee oder Tee auf der Couch unter einer Kuscheldecke eingekuschelt und dazu Redwood love und man hat einen perfekten Abend.

Redwood love passt für mich in die Kategorie für zwischendurch und Leseempfehlung das macht einen Durchschnitt von 3,5 – 4 Sterne. Ich entscheide mich für glatte 4 Sterne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere