Rezension – Save Me von Mona Kasten

Titel: Save Me

Autorin: Mona Kasten

Verlag: LYX Verlag

Erscheinungsdatum: 23.02.2018

Seitenanzahl: 416 Sieten

Format: Paperback

ISBN: 9783736305564

Preis: 12,90 Euro

 

Sie kommen aus unterschiedlichen Welten.
Und doch sind sie füreinander bestimmt.

Geld, Glamour, Luxus, Macht — all das könnte Ruby Bell nicht weniger interessieren. Seit sie ein Stipendium für das renommierte Maxton Hall College erhalten hat, versucht sie in erster Linie eins: ihren Mitschülern so wenig wie möglich aufzufallen. Vor allem von James Beaufort, dem heimlichen Anführer des Colleges, hält sie sich fern. Er ist zu arrogant, zu reich, zu attraktiv. Während Rubys größter Traum ein Studium in Oxford ist, scheint er nur für die nächste Party zu leben. Doch dann findet Ruby etwas heraus, was sonst niemand weiß — etwas, was den Ruf von James‘ Familie zerstören würde, sollte es an die Öffentlichkeit geraten. Plötzlich weiß James genau, wer sie ist. Und obwohl sie niemals Teil seiner Welt sein wollte, lassen ihr James — und ihr Herz — schon bald keine andere Wahl.

(QUELLE: Zum Verlag/Zum Buch)

Das Cover zu Save Me hat mir wirklich sehr gefallen und es spiegelt farblich schön das innere wieder. Das Gold spiegelt wunderbar die Oberklasse wieder und das weiß silberne spiegelt auf eine gewisse Art und Weise Ruby wieder.

Der Schreibstil von Mona ist mal wieder in ihrer gewohnten Lockerheit, die man von ihr gewohnt ist. Locker flockig und einfach entspannend führt sie uns durch die Geschichte von Ruby und James. Gefühlstechnisch bewegt sie sich dabei auf einer mittleren Schiene die ich als sehr empfehlenswert empfinde, da es mal was entspanntes ist und nicht so Gefühlsaufreiben wie andere Bücher.

Ruby halte ich für eine sehr starke Protagonistin, die einiges an Potenzial hat, das sie hoffentlich in Band Zwei und Drei rausholt. Sie ist sehr schlagfertig aber auch sehr schüchtern auf der anderen Seite. Bei James reagiert sie einfach ohne nach zudenken bei sich selbst denkt sie fünf Mal nach ob sie so handeln soll oder nicht. Was ich sehr bewundere ist ihre Organisation ich wünschte echt ich könnte mir eine Scheibe davon abschneiden.

James ist meiner Meinung nach eigentlich ein sehr Charakter starker Protagonist, der aber ein echter Arsch sein kann und das auch mehr als einmal beweist. Trotzdem bin ich der Meinung das James diese Chance verdient hat den beim näheren betrachten hat er selten die Wahl über sein verhalten.

Mona lässt einem in diesem Buch die reinste Achterbahn fahren von völlig spannen bis völlig entspannend ist da alles dabei aber in einem sehr angenehmen Tempo und bei einem sehr schönen Feeling. Anfangs hatte ich stake bedenken was James betrifft doch alleine schon die erste Szene zwischen Ruby und James ist unglaublich sympathisch und eigentlich zum Schmunzeln. Die Handlungen gehen wie gesagt in einem angenehmen Tempo voran was in den richtigen Momenten für Spannung oder Entspannung sorgt. Mona hat hier eine ganz individuelle Atmosphäre geschaffen die einem zum Lachen, Schmunzeln, Grinsen und zum kompletten Nervenzusammenbruch führen kann je nach Situation, in der du gerade bist. Eines von ihren Talenten ist es auch einem mit Hundert Prozent in die Geschichte zu ziehen mit dem Gefühl live dabei zu sein.

Das Buch Save Me zieht in die Kategorie Leseempfehlung ein mit 4,5 Sternen ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere