*Werbung Rezension – Paper Party

Titel: Paper Party Autorin: Erin Watt Verlag: Piper Verlag Erscheinungsdatum: 01.03.2018 Seiten: 208 Seiten Format: Paperback

Als ältester der Royal-Brüder war Gideon schon immer der Vernünftige. Liebevoll kümmerte er sich um seine jüngeren Geschwister und um seine Mutter bis sie starb. Er geht aufs College und trainiert hart für sein Sportstipendium. Doch auch Gideon hat eine düstere Seite und ein Geheimnis, das er seit Langem hütet. Warum zerbrach die Beziehung zwischen ihm und seiner großen Liebe Savannah? Und wird es ihm gelingen, ihr Herz zurückzuerobern?

(Quelle:Thalia.de /zum Buch)

#

Das Cover von Paper Party drückt den Titel sehr schön aus, doch passend zur Geschichte finde ich es persönlich irgendwie nicht. Zur Reihe hingegen passt es wieder perfekt. Auch mit den Farben ist es sehr harmonisch mit den anderen Büchern der Reihe im Regal.

Der Schreibstil von Erin Watt war wieder mal sehr entspannend und angenehm zu lesen. Flüssig, leicht und super schnell und einfach zu lesen.

Gideon war für mich immer sehr verschlossen und schwer einzuschätzen. Das änderte sich mit diesem Buch, ich habe die Geschichte zwischen Ihm und Savannah nie verstanden, auch dies wurde geändert. Ich kann Gideon viel besser verstehen wieso er Savannah schützen wollte und wieso sie so verletzt war.

Gideon an sich ist ein sehr schwere Charakter und nicht mein liebster das hat sich nicht geändert, und doch weiß ich nun wieso er so misstrauisch, zurückhaltend und dennoch eigentlich voller Liebe ist

Savannah ist für mich nicht wirklich greifbar gewesen, da man sehr wenig über sie direkt erfährt, sondern wirklich was zwischen ihr und Gideon vorgefallen ist.

Der Aufbau des Buches war gut man hatte sowohl die Vergangenheit, als auch die Gegenwart wobei ich sagen muss mir die Vergangenheit, als auch die Gegenwart irgendwie immer sehr knapp vorkam. Alles in allem kann man wohl sagen das dieser teil nicht mein liebster ist.

Dieses Buch landet in der Kategorie „Für Zwischendurch“ , da es meiner Meinung nach der schlechteste Teil der Reihe ist, aber für zwischendurch okay.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere