*Werbung Rezension – Die Legenden von Karinth

Titel: Die Legenden von Karinth (Band Eins) Autorin: C.M. Spoerri Verlag: Sternensand-verlag Erscheinungsdatum: 25. September 2016 Seiten: Hardcover: 488 (Taschenbuch: 448 Seiten) Format: Hardcover, Taschenbuch und Ebook( mobi, epub)

»Bringt die Prinzessin zurück!« So lautet der Befehl der Elfenkönigin, nachdem ihre Tochter aus der Elfenstadt geflohen ist. Für Leibwächter Maryo Vadorís eine auf den ersten Blick nicht unlösbare Aufgabe. Allerdings soll er den frischgebackenen Gemahl der Prinzessin mitnehmen, den er zutiefst verachtet. Als sein Weg auch noch den der Magierin Edana kreuzt, stellt der Elf fest, dass die Suche nach seiner Prinzessin doch nicht so einfach wird wie anfangs vermutet. In Edana steckt mehr, als sie ihm zunächst weismachen will, und womöglich könnte ihr Geheimnis Maryo sogar helfen, denn seine Reise verschlägt ihn auf einen unbekannten Kontinent: Karinth.

(Quelle:Sternensand-verlag)

Das Cover von Die Legenden von Karinth ist einfach ein Traum. Es lässt eine völlig freie Fantasie was in der Geschichte passiert und man wird wirklich überrascht.

C.M.Spoerri hat einen unglaublich leichten und entspannenden Schreibstil der an den richtigen Stellen entweder ruhig ist oder turbulent und spannend. Dazu lässt es sich trotz der Fantasy Elemente super leicht und flüssig lesen.

Die Charaktere sind fantastisch ausgearbeitet und was mich am meisten begeistert hat ist das ich mich mit jedem auf seine Art identifizieren konnte ob Amyéna, Edana, Maryo oder Thesalis mit jedem konnte ich mich identifizieren und das hat man nicht oft.

Maryo der Sture ist mein persönlicher Liebling geworden. Am Anfang mochte ich ihn ja wirklich mal überhaupt nicht wegen seiner Arroganten und Selbstverliebten Art, aber er konnte mich überzeugen alleine durch seinen Willen die Elfenprinzessin zu finden. Einfach grandios.

Edana war für mich ebenfalls ein sehr starker Charakter, der weiß was es heißt sich durchsetzen zu müssen in einer Horde von Männern. Mit Eisernen willen und Hartnäckigkeit zeigt sie wo es lang geht und niemand sonst.

Amyéna ist für mich die kleine Rebellin, da sie anstatt ihren Pflichten nachzukommen lieber auf eine Reise geht, die sie das Leben kosten könnte. Aber auch in ihr konnte ich mich wiederspiegeln. Stur, kämpferisch und absolut Handlungsimpulsiv.

Thesalis gepolt von hass auf Elfen und einem Leben, das keine Wahl lässt als eine exzellente Kämpferin zu werden. Unglaublich Impulsiv und Stark das es einem die Beine weghaut, wenn man ihre Geschichte liest.

Alles in allem muss ich sagen das ich das Buch sowohl spannend als auch unglaublich entspannend fand. Die Autorin hat ein Gefühl dafür an den richtigen stellen einen Cut zu machen und dich in eine Entspannung zu holen das einen die Gänsehaut nur so über den Körper schleicht. Der Aufbau war so wohl beruhigen als auch turbulent und hat einem von Entspannung in Atem anhalten und beten Modus versetzt.

Dieses Buch wird in der Kategorie Leseempfehlung zu finden sein das entspricht einer Bewertung in Sternen von 4 -4,5. diesem Fall geht es in die 4,5 Richtung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere