*Werbung Rezension Throne of Glass – Celaenas Geschichten

20180319_211516
Titel: Throne of Glass – Celaena’s Geschichten Autorin: Sarah J. Maas Verlag: dtv Verlag Erscheinungsdatum: 08.12.2017 Seiten: 477 Seiten Format: Taschenbuch

inhalt

Was geschah vor ›Throne of Glass‹?
Celaena ist jung, schön – und zum Tode verurteilt. Wie die meistgefürchtete Assassinin der Welt gefasst, verurteilt und in die Minen von Endovier geworfen werden konnte und wie sie ihre erste große Liebe findet, das wird in fünf Geschichten erzählt.
(Quelle: dtv Verlag)

Meine Meinung

Lange nichts gehört von mir und doch wiedererkannt

Jeder der mich kennt weiß das ich Throne of Glass liebe das hat sich auch mit diesem Buch nicht geändert.
Das Cover ist im typischen Throne of Glass stil gehalten mit Celaena vorne drauf, was mir sehr gut gefällt so hatte man immer ein Bild von ihr. Mit dem Schreibstil von Sarah J. Maas bin ich wie immer sehr gut zurechtgekommen. Er hat einem die Gefühle und Handlungen sehr verständlich gemacht jedenfalls die von Celaena.

Aber nun der Interessante teil der Rezension

Celaena war auch hier wieder ein sehr starker Charakter der sich auszeichnet durch Überlegung, Raffinesse und Geschicklichkeit. Sie weiß so gut wie immer was zu tun und setzt alles daran es auch zu bekommen. Unterstützt wird sie hier diesmal von Sam, da es sich hier um die Vorgeschichten handelt wird auch deutlich wieso Celaena so ist wie sie ist.

Sam ist ein treuer Gefährte und steht für Celaena alles durch, dies zeichnet ihn als einen wahren Mann aus der auch nicht davor zurückschreckt für Celaena sämtlichen schmerz in Kauf zu nehmen. Sam lernen wir als einen Sympathischen, liebenswürdigen und sehr ernsten Mann kennen der alles hergeben würde um eines zu bekommen: Celaena

Arobynn muss ich gestehen ist meiner Meinung nach ein Arsch anders kann man das leider nicht ausdrücken. Er denkt ihm gehört alles und das macht er auch jedem deutlich der sich wagt gegen ihn zu stellen. Auch Sam und Celaena müssen die Erfahrung machen was es bedeutet sich gegen ihren Retter zu stellen. Sein Charakter zeichnet sich aus durch Arroganz, Selbstverliebtheit und Eigenliebe. Macht spielt bei ihm eine große rolle und das wird hier sehr deutlich.

ACHTUNG SPOILER:

Endlich erfahren wir mehr von Celaena und ihr Leben vor Endovier und dem Palast wie alles begann mit Sam (ihrer Liebe) und ihren Kampf gegen einen Mann von dem sie bis zum Schluss dachte er wäre ihre Rettung. Dem Kampf den sie durchlebt nur um Frei zu sein und den wahren gründen wieso Celaena in Endovier gelandet ist und sich somit alles Ändert. Auch erfahren wir wieso Celaena Sam verliert und vor allem wer die Schuld daran trägt.

Die Handlung ist wieder mal mehr als fesselnd und lässt einen mithoffen, mitbeten mitlieben und mit wütend sein. Die Gefühle im Buch sind deutlich spürbar und nehmen einen mit auf eine Reise aus der es kein entkommen gibt. Die Spannung im Buch zieht sich durch das ganze Buch, was dazu führt, dass man es ungern aus der Hand legen möchte.

Bewertung

Wie auch die anderen Teile hat dieses Buch definitiv eine Empfehlung von mir. Was bedeutet das es in die Kategorien Leseempfehlung und Highlight zu finden sein wird, was bedeutet das es die 5 Sterne definitiv locker erreicht.

Hinweis: Ich teile euch meine Meinung mit und zwar nur meine, wenn ihr eine andere habt dürft ihr die gerne haben und auch sagen. Das wird aber nichts an meiner Meinung ändern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere