*Werbung Rezension – Obsidian

Rezension Obsidian
 
inhalt

In­halt

Bestseller
Als Katy vom sonnigen Florida ins graue West Virginia ziehen muss, ist sie alles andere als begeistert. In dem kleinen Nest kommt sie anfangs nicht einmal ins Internet, was für die leidenschaftliche Buchbloggerin eine Katastrophe ist. Sie beschließt, bei ihren Nachbarn zu klingeln, und lernt so den atemberaubend gut aussehenden, aber unfassbar unfreundlichen Daemon Black kennen. Was Katy jedoch nicht weiß, ist, dass genau dieser Junge, dem sie von nun an aus dem Weg zu gehen versucht, ihrem Schicksal eine ganz andere Wendung geben wird …
( Quelle: Carlsen Verlag )
 

Meine Meinung

Zum Cover:

Das Cover ist ja eine wahre Schönheit. Es verspricht viel Fantasy wie ich finde und auch etwas mystisches. Wie mit den Lichtelementen und den Schattenelementen gespielt wurde einfach Fantastisch.

Zum Schreibstil:

Der Schreibstil von Jennifer L. Armentrout ist unglaublich fesselnd und mitreißend. Jennifers Schreibstil war unglaublich leicht, flüssig und angenehm zu lesen.

Zum Buch:

Ich hab das Buch jetzt ein paar Tage auf mich wirken lassen und ich bin immer noch nicht ganz sicher was ich davon halten soll zu mal es echt schwer ist, weil ich es auf der einen Art langatmig, nervig und anstrengend fand, aber auf der anderen Seite war es doch mitreißend, voller Gefühle und sehr verzweifelnd ehrlich gesagt.
Ich war mir am Anfang nicht sicher ob ich diese Reihe wirklich lesen sollte, wegen des Hypes und ob ich den nicht mit zu hohen Erwartungen an die Reihe gehe und ich muss sagen ich bin glaube ich wirklich mit zu hohen Erwartungen ran gegangen. Ich wurde zwar nicht direkt enttäuscht, doch überrascht oder das ich sage der Hype ist verdient ist bei mir noch nicht eingetreten.
Daemon war am Anfang für mich der Trottel schlecht hin ich mein wie um alles in der Welt kann man sagen ich will das du meine Familie in Ruhe lässt um eine Woche später vor der Haustür zu stehen und ihr zu sagen was sie zu tun hat und was nicht? Arrogant und Ignorant sind wohl die Haupteigenschaften dieses Herren mal abgesehen von dem guten aussehen das er hat und die absolut versteckte Herzlichkeit ist er ein absoluter  Mistkerl.
Katy oh ja die liebe Katy wenn ich es nicht besser wüsste, würde ich sagen sie hat eine Therapie gemacht in wie lerne ich meine Meinung selbst zu missachten. Ich mein wie muss man bitte gepolt sein nur weil ein Typ gut aussieht ständig zusagen „der kann mich mal“ um dann wenn er vor ihr steht das nicht einzuhalten?
Ich muss aber dennoch gestehen das ich das Buch gut fand nach längerem überlegen. Es hat das was die meisten von einem Jugendfantasy Roman erwarten. Den bösen Jung der eigentlich zu den Guten gehört, die bösen Jungs die böse sind und die Menschen die ihre eigene Meinung missachten. Alles in allem eine abgerundete Geschichte und sehr fesselnd zum Ende hin sogar so sehr das ich den zweiten Band lesen werde.
 
Bewertung

★★★★/☆☆☆☆☆

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere