*Werbung Jahreshighlights 2017

WIllkommen ♥
Herzlich willkommen zu meinen Jahreshighlights, ich weiß ich bin spät dran.
Das Jahr 2017 war für mich ein sehr aufregendes Jahr mit vielen Höhen und Tiefen. Ich hab mit Bookstagram angefangen, hab das Bloggen angefangen, meinen Realschulabschluss nachgemacht und war zum ersten Mal  auf der Frankfurter Buchmesse. Hatte leseflauten, hab die Ablehnung der Ausbildung bei Thalia, hab mir eine Gehirnerschütterung zugezogen 😀 und und und. 2017 war einfach so viel los und ich bin froh dieses Jahr gemeistert zuhaben. Ich hab dank Bookstagram so viele tolle Leute kennen gelernt und auch getroffen. Danke an euch für eure Unterstützung und eure treue 🙂 Ich weiß meine Beiträge haben Fehler und sind auch nicht immer sehr lang, aber ich Liebe das was ich mache sehr und das merkt man hoffentlich auch.
Und jetzt kommen wir zu meinen Jahreshighlights 2017 Beginnen wir doch mal mit meinem ersten Rezensionsexemplar was ich vom Bloggerportal zur Verfügung gestellt bekommen habe.
IMG_20170310_162552_173
„Und jetzt lass uns Tanzen“ war mein persönliches Baby. Es war das erste Buch was in Richtung erwachsenen Roman geht das ich gelesen habe. Ich kann dieses Buch nur jeden empfehlen der Lust auf eine kleine süße Liebesgeschichte hat mit unglaublich sympathischen Charakteren und tollen Orten.
Mein zweites Jahreshighlight hat mich in eine komplett andere Welt entführt und mich bis heute auch nicht wieder frei gelassen. Die die mich schon länger kennen wissen von was die rede ist 🙂
20171206_130901
Throne of Glass war nicht nur mein erstes Fantasy Buch/Reihe, sondern auch meine erster Bookishboyfriend ( Rowan). Celaena entführt uns hier in eine Welt aus der du nie wieder weg möchtest und deshalb einfach bleibst und wartest bis es weiter geht 😀
Weiter geht es mit einem Buch das mir mehr als an die Nieren gegangen ist. So viele Gefühle auf einmal waren ein unglaubliches Erlebnis. Dieses Buch hat damals von mir keine Bewertung bekommen, einfach weil ich so eine Geschichte zu beurteilen nicht mit meinem „ich“ vereinbaren kann.
20170129_180148
„Die letzten Tage von Rabbit Hayes“ war ein Buch das einem den Atem raubt. Ich hab mich lange geweigert dieses Buch zu lesen, einfach weil ich Angst hatte. Jeder der das gelesen hat kann glaube ich bestätigen wie viel Hoffnung man haben kann, wie viel Tränen man vergießen kann, wie viel Wut man in sich haben kann und wie glücklich man sein kann.
Nach einem Emotionalen Buch folgt gleich das nächste. Mit diesem Buch hat alles angefangen meine Lesesucht, meine Lesefreude und meine Zeit als Bloggerin 🙂 ich verdanke diesem Buch sehr viel von Erleichterung bis hin zu absoluten Verzweiflung. Meine Nerven wurden hier auf eine Probe gestellt wo ich mehr als einmal dachte ich lass es.
20170128_171437
Die stürmische kleine süße Luisa war der Sonnenschein in meinen Wintermonaten in denen ich das Buch gelesen habe. Ein ganzes halbes Jahr besitzt die Fähigkeit Herzen zu brechen und dich in einem Bad voller tränen und Trauer  und doch mit dem unglaublichen Gefühl der Erleichterung zurück zulassen. Ich hab das erste mal ein Buch beendet, ich hab das erste mal ein Buch geliebt und ich hab das erstemal gemerkt was lesen bedeuten kann.
Das nächste Jahreshighlight wird man mir wohl erst glauben, wenn man das Buch gelesen hat. Entscheidungen die man trifft haben folgen so auch in diesem Buch und wie reagiert man, wenn man beide Leben sieht, aber nur eines davon realität ist?
20171206_131829_001
Ich hab mich für dieses Buch entschieden, weil ich so eins in der Art noch nicht gelesen habe. Von anfang an war ich begeistert,außer vom Schreibstil und dennoch hat Autorin hier wirklich was unglaubliches geschaffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere