*Werbung Rezension Kiss me in New York

REZENSIONRezi Kiss me
INHALT NEU
Heiligabend, JFK-Flughafen, New York. Charlotte ist gerade wieder solo. Nach einem Auslandsjahr wurde sie von ihrem amerikanischen Boyfriend abserviert und will nun nichts mehr, als in den Schoß der Familie nach London zurückzukehren. Dann wird ihr Flug verschoben und Charlotte ein Hotel-Gutschein in die Hand gedrückt. Geht es noch schlimmer? Ja, geht es: Anthony will seine Freundin vom Flughafen abholen, doch die macht dort kurzerhand vor aller Augen mit ihm Schluss. Da hat Hardcore-Optimistin Charlotte eine Idee: Wieso verbringen sie und Anthony nicht gemeinsam mit ihrem neuen Ratgeber: Wie man in zehn Schritten über seinen Ex hinwegkommt den Heiligabend? Doch aus unbeschwertem Spiel wird bald romantischer Ernst.
Meinung

Zum Cover:

Das Cover ist traumhaft winterlich schön. Da bekommt man schon etwas Lust auf Heiligabend. Es wirkt auf mich sehr gemütlich und entspannend. Lädt einfach zu einem Abend mit Kerzen an und ab auf die Couch gemurmelt ein.

Zum Schreibstil:

Der Schreibstil ist super leicht und flüssig. Er hat sogar etwas Witz und Gemütlichkeit mit drin. Man kommt super durch das Buch und wird leicht in eine kleine abenteuerliche Geschichte gezogen.

Zum Buch:

Ja meine Lieben ich glaube ich hab das Buch einfach zur falschen Zeit gelesen für mich. Ich finde die Idee der Geschichte super und auch romantisch so ist das nicht. Und ich finde auch das sollte man sich einfach mal im echte leben trauen. Der Aufbau um Charlotte und Anthony ist sehr gelungen, zwar etwas hart ihm gegenüber, aber gelungen. Die Grundgeschichte ist für mich nicht nur Fiktiv, ich glaube sogar das es wirklich Funktionieren kann. Ich mochte Charlotte sehr, sie war sympathisch und auch irgendwie Einzigartig. Anthony war ein sehr Süßer Charakter. Er ist Klug, witzig und lebendig. Alles in allem waren die Charaktere sehr gut aufeinander abgestimmt.
Aber wie ich schon sagte hab ich das Buch einfach zur falschen Zeit gelesen. Ich konnte mich leider nicht wirklich auf die ganze Geschichte konzentrieren und einlassen. Das werte ich aber als mein persönliches Problem und hat nichts mit dem Buch zu tun.
 
bewertung neu 4

★★★/☆☆☆☆☆

1 Gedanke zu „*Werbung Rezension Kiss me in New York

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere